Aktuelle Meldungen

Laubholznachfrage hoch 10/22

Während konjunkturbedingt die Nachfrage nach Nadelholz frisch rückläufig ist und eine Vermarktung nicht gewährleistet werden kann, suchen unsere Laubholzkunden nach Rohstoff. Die Preise bewegen sich über alle Sortimente hinweg auf hohem Niveau und können bei uns abgefragt werden. Gerne können folgende Sortimente (nach Rücksprache mit FBG/Revierleitern) bereitgestellt werden:

  • Bu, Es, Ei, Ah Stammholz Qualitäten A, B
  • Bu Stammholz B/C
  • Bu Stammholz C/D
  • Bu Stammholz D
  • Bu-Industrieholz

Laub-Wertholz kann auf Submissionen versteigert werden, da hier i.d.R. höhere Preise als im Freihandverkauf erzielt werden. Aufgrund hoher Transportkosten und Gebühren lohnt es sich jedoch nur die “Sahnestücke” (Qualität und/oder Stärke) anzubieten. Hier bitte unbedingt mit dem Revierleiter Rücksprache halten.

 

Vertreterversammlung 08/22

Am 22.08.2022 fand in der Silberberghalle Todtnau die Vertreterversammlung der FBG Todtnau w.V. statt. Hier wurde von Geschäftsführer Herr Debes der Geschäftsbericht 2021 vorgestellt. Die Pressemitteilung ist unter folgendem Link verfügbar:

http://www.fbg-todtnau.de/wp-content/uploads/2022/08/Pressemitteilung_Homepage.pdf

 


Aktuelles vom Holzmarkt 07/22

Liebe Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer,

nach einem aus Sicht der FBG zufriedenstellenden ersten HJ 22 zeigt sich der Holzmarkt aufgrund der nationalen und internationalen Geschehnisse dynamisch. Energieholz und damit konkurrierende Sortimente sehen sich einer erhöhten Nachfrage mit Preiserhöhungen ausgesetzt, während aufgrund schwächelnder Konjunktur und nachlassender Nachfrage v.A. die Frischholzpreise für Nadelholz unter Druck geraten.

Nadelholz frisch

Seit Anfang Juli verzeichnen die Holzvermarktungsstellen eine rückläufige Nachfrage nach Fichtenstammholz. Dies wird mit sinkenden Schnittholzpreisen (im Export), hohen Lagerbeständen und einer rückläufigen Baukonjunktur begründet. Aktuell laufende Verhandlungen zwischen Sägewerken und Holzvermarktungsstellen kamen bisher zu keiner zufriedenstellenden Übereinkunft.  Aufgrund erhöhter Produktionskosten, z.T. verlängerter Sägerferien und geringerer Einschnitt-Leistung bleiben die Rundholzlager gut gefüllt. Um das Angebot an Rundholz zu reduzieren und auf eine Preisstabilisierung zu hoffen, hat die FBG zusammen mit anderen Holzvermarktungsorganisationen einen vorübergehenden Einschlagstop im Frischholz ausgesprochen.

Käferholz

Käferholz kann als Langholz, Kurzholz und Containerholz an verschiedene Kunden verkauft werden. Die FBG hat hier nochmals neue Verträge abgeschlossen, um die Abnahme von anfallendem Käferholz garantieren zu können.

Laubholz

Aufgrund steigender Energieholzpreise und des zu erwartenden geringeren Laubholzangebots aufgrund von Nutzungsbeschränkungen ist mit stabilen und tendenziell steigenden Preisen im Laubholz zu rechnen. Die Preisverhandlungen für Buchen-Stammholz werden im August geführt.

Industrieholz

Aufgrund von Preisdruck aus dem Energieholzmarkt haben einige Nadelindustrieholzkunden ihre Preise zum zweiten Halbjahr erhöht. Auch für Laubindustrieholz sind neue Preisverhandlungen angekündigt. Aktuell ist Industrieholz ohne Einschränkungen absetzbar.

Energieholz

Steigende Energiepreise wirken sich auch auf Brennholz- und Hackholzpreise aus und es zeigt sich ein fortsetzender Nachfrage- und Preisanstieg.


Informationsveranstaltungen für Privatwaldbesitzer

Um über unsere Arbeit, den aktuellen Holzmarkt und aktuelle Themen aus dem Forstbezirk zu informieren, veranstaltet die FBG Todtnau für Privatwaldbesitzer und Interessierte Infoabende. Zu folgenden Terminen laden wir herzlich ein:

Privatwaldbesitzer aus dem Kleinen Wiesental (Reviere 25 und 26)

Am Dienstag, 03. Mai 2022 um 19:00 Uhr in derer Mehrzweckhalle Tegernau

Privatwaldbesitzer aus dem Wiesental (Reviere 31 bis 40)

Am Montag, 09. Mai 2022 um 18:30 Uhr in der (neuen) Mehrzweckhalle Schönau

>> Nach aktuellem Stand gelten keine Zutrittsbeschränkungen, das Tragen einer Maske während der Veranstaltung wird jedoch empfohlen <<

Kostenlose Lehrveranstaltungen zur Klimawandelanpassung in der Forstwirtschaft

Die FVA Freiburg führt aktuell ein Projekt (BARDI) zum Thema Klimawandelanpassung in der Forstwirtschaft mit dem Ziel der Wissensvermittlung durch. Im Rahmen des wissenschaftlichen Projekts werden kostenlose Lehrveranstaltungen für Waldbesitzende, Forstpersonal sowie Personen in forstlicher Ausbildung angeboten.

Inhaltlich werden in den Lehrveranstaltungen Maßnahmen, Strategien und das Management einer klimawandelangepassten Forstwirtschaft behandelt.

Diese Lehrveranstaltungen finden im Juli und Oktober 2021 als Exkursionen sowie Workshops in Form von Tagesveranstaltungen von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Raum Freiburg statt.

Die Veranstaltungen sind kostenlos und alle Teilnehmenden erhalten ebenso eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 100 €. Nach der Lehrveranstaltung werden den Teilnehmenden nochmals zwei kurze Fragebögen zugeschickt und im Anschluss an die Befragungen die finanzielle Vergütung ausgezahlt.

Die Anmeldung und Terminauswahl zu den Lehrveranstaltungen erreichen Sie über unsere Projektwebsite:

https://www.fva-bw.de/abteilungen/forstliches-management-und-oekosystemleistungen/bardi

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Eike Jentner zu Verfügung.

Telefon: 0761 / 4018-475
Eike.Jentner@Forst.bwl.de
www.fva-bw.de